Surat, Gujarat
6 hours ago

Perücken mit Monofilament

Monofilament

Monofilament – natürlich und komfortabel Mit Monofilamenten ist Ihre Perücke komfortabler und sieht noch natürlicher aus. Sie lassen Ihre Kopfhaut ideal atmen und sorgen für eine natürliche Bewegung der Haare. Da sie besonders weich sind, fühlen sie sich auf der Kopfhaut sehr angenehm an. Sogar Menschen, deren Kopfhaut wegen einer Chemotherapie sehr empfindlich ist, haben mit einer Mono-Perücke ein angenehmes Tragegefühl.

Was ist ein Monofilament? Ein Monofilament ist ein sehr feines Gewebe, in das die Haarfasern einer Perücke eingeknüpft sind. Das Besondere daran ist, dass es aus einem einzigen, extrem dünnen Faden besteht, der mit sich selbst verwoben ist. Bei einem Monofilament besteht dieser Faden aus einer einzelnen feinen Faser, wodurch das fertige Gewebe sehr dünn ist.

Das Monofilament ist Teil der sogenannten Montur bzw. dem Unterbau einer Perücke. Also den Teil, in den die Haarfasern eingearbeitet sind. Ist ein Monofilament in die Montur einer Perücke eingearbeitet, bezeichnet man diese als Mono-Perücke. Oft wird es mit anderen Teilen, wie einem Filmansatz oder einer Tresse in den Unterbau eingearbeitet. Welche Variationen wir von Aderans anbieten, erfahren sie auf dieser Liste unserer 12 Unterbauten.

Die Besonderheiten des Monofilaments Eine Perücke mit Monofilament lässt sich äußerst angenehm tragen, da Ihre Kopfhaut durch das feine Gewebe ideal atmen kann. Selbst an heißen Tagen schwitzen Sie nicht unter Ihrem Haarersatz. So haben Sie stets ein komfortables Tragegefühl.

Das Material eines Monofilaments heißt Mono-Tüll. Üblicherweise besteht es aus Polyester. Es kann aber auch aus Samt oder Seide bestehen. So finden Sie bei Aderans selbst als Allergiker das ideale Material für ihre Mono-Perücke. Das geschulte Personal in unseren Perücken-Studios berät Sie gerne weiter. Finden Sie jetzt ein Studio in Ihrer Nähe.

 

Natürlicher Look dank Monofilament Von der Kopfhaut bis in die Spitzen bringt ein Monofilament mehr Natürlichkeit in Ihren Haarersatz. Da das Gewebe besonders dünn ist, lässt es sich nicht nur angenehm und leicht tragen, sondern sorgt auch für einen natürlichen Look. Weil das Gewebe selbst nahezu unsichtbar ist, sieht es aus, als steckten die Haarfasern in Ihrer Kopfhaut.

Die Haare sind einzeln in das Gewebe geknüpft. So entsteht eine natürliche Verteilung der Fasern. Das Resultat ist eine natürliche Bewegung der im Monofilament befestigten Haare, die sich einzeln und frei bewegen können. Ihren Haarersatz mit Monofilamenten tragen Sie selbstbewusst, ohne sich sorgen zu müssen, dass er künstlich wirkt.

Verschiedene Arten der Mono-Monturen Ein Monofilament ist ein Teil der Montur bzw. des Unterbaus einer Perücke. Je nach Position des Gewebes, erhält der Haarersatz eine andere Bezeichnung. Bei einem Mono-Top ist das Filament im Bereich des Oberkopfes verarbeitet, beim Monowirbel hingegen im Wirbelbereich am oberen Hinterkopf. Bei einem sogenannten Teilmono ist das Gewebe an vielen kleinen Stellen über den gesamten Unterbau in eine Tresse eingearbeitet.